www.gemeinsam-aktiv.de

Bad Arolsen: Wir für uns! Bürgerinnen und Bürger unterstützen sich

Eine große Motivation und Beistand benötigen engagierte Menschen, wollen sie ihrer neuen Nachbarschafts- und Senioreninitiative zum Durchbruch und Erfolg verhelfen. Die Mitglieder des Vereins „Wir für uns – Bürgerhilfe Bad Arolsen“ fanden diese Bestätigung in den Anfangsjahren nicht nur bei Aktiven vor Ort, die sich der Idee der Senioren-Genossenschaft hatten. Die ehrenamtlichen Frauen und Männer erhielten auch von bereits ähnlichen, bestehenden Senioreninitiativen aus Hessen wegweisende Hilfe und Unterstützung beim Aufbau ihres Vereins. Dies Beispiel mag verdeutlichen, wie sinnvoll und notwendig zugleich eine thematische Vernetzung von Ehrenamtlichen in Hessen über die eigenen Stadtgrenzen hinaus ist.

70 Mitglieder zählte der Verein bereits 2002, in dem sich Menschen aller Altersgruppen, vornehmlich aber die „jungen Alten“, füreinander engagieren und helfen. Die Mitgliedschaft verpflichtet nicht zu bestimmtem Tun oder Handeln, die Ehrenamtlichen sammeln jedoch Zeitgutschriften, zum Beispiel bei der Begleitung zu Behörden- und Ärzten oder bei kurzzeitigen Haushaltshilfen. Die Aktiven können sie später gegen Dienste, die sie selbst benötigen, tauschen. Neben der klassischen Angebots- und Versorgungsorientierung in der offenen Altenarbeit ist in Bad Arolsen somit eine Selbstorganisation von Seniorinnen und Senioren entstanden.

„Wir für uns – Bürgerhilfe Bad Arolsen“ betreut mittlerweile den seit mehr als dreißig Jahren existierenden Seniorenclub, der zuvor über das städtische Sozialamt organisiert wurde. Breite Unterstützung erfahren die Mitglieder der Bürgerhilfe dabei von Seiten der Stadt und ihrer Verwaltung. Die frühere Leiterin des Sozialamtes ist heute Vorstandsmitglied in der Senioren-Genossenschaft. Langjährige und intensive Kontakte zu engagierten Menschen in der Kreisstadt Korbach, die ebenfalls einen Verein der Hilfe auf Gegenseitigkeit gegründet hatten, ermöglichen darüber hinaus den Erfahrungstausch und Anregungen für die Arbeit vor Ort.

Der Doppeleffekt des Engagements der Bürgerinnen und Bürger in Bad Arolsen ist unverkennbar: Einerseits kann die Mitwirkung in der Senioren-Initiative helfen, das eigene Leben attraktiver zu gestalten. Andererseits fördert die „Bürgerhilfe“ nachhaltig den Gemeinsinn der eigenen Gemeinde.

Bad Arolsen Wohnbevölkerung: 18.100

Kontakt und weitere Informationen zu dieser Initiative:

Stadt Bad Arolsen, Sozialamt, Rathausstraße 3, 34454 Bad Arolsen

Günter Pohlmann, Telefon: 05691 – 801 191 e-mail: guenter.pohlmann@bad-arolsen.de
www.gemeinsam-aktiv.de