www.gemeinsam-aktiv.de

Von Odenwälder Bürgern für Odenwälder Bürger: die Stiftungsidee

Eine Stiftung ohne Geld? Das ist ungewöhnlich, vielleicht einzigartig in Deutschland. Doch die kreative Idee und der Wille aus dem Odenwaldkreis, möglichst schnell 1 Million Mark zu sammeln, schien für alle Beteiligten überzeugend.

Im Zeitalter sinkender staatlicher Mittel sind neue Formen der Finanzierung gefragt. Und so ist für Projekte in der Kunst und der Kultur, Bildung und Wissenschaft, Sozialem und der Umwelt die Institution auf den Plan getreten. In der Stiftung „Von Odenwälder Bürgern für Odenwälder Bürger“ gehören neben dem Vorstand 25 Frauen und Männer einem Beirat an, der sich ehrenamtlich für die Kulturförderung im Kreis einsetzt. Ein großer Teil von Ihnen stammt aus den im Odenwaldkreis relevanten Institutionen, Vereinen und Personengruppen. Vorsitzende des Beirates ist eine Landtagsabgeordnete, die durch ihr Engagement auch die Seriosität der Stiftung repräsentiert. Gegründet wurde die Institution als „unselbständige Stiftung“, also ohne Eigenkapital. Mittlerweile ist sie eine klassische Stiftung Bürgerlichen Rechts.

Die erste Viertelmillion Euro konnte im Jahr 2002 gefeiert werden. Aus diesen Spenden, die mittel- und langfristig bei Kreditinstituten angelegt sind, konnte die Stiftung in jenem Jahr 18.000 Euro für Odenwälder Bürgerprojekte ausschütten. 40 Personen, Gruppen oder Projekte kamen in den Genuss der Förderung. Dabei wurde besonders darauf geachtet im gesamt Odenwaldkreis ehrenamtliche Initiativen zu unterstützen. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, dass die Geförderten nicht gleichzeitig kommerzielle Mittel erhalten.

Auch eigene pfiffige Ideen verwirklicht die Stiftung seit 1998. Und auch das geht ohne viel Geld. Mit ihrer Aktion „Geistesblitze – junge Odenwälder forschen“ rief die Stiftung zum vierten Mal junge Frauen und Männer auf, sich in naturwissenschaftlichen Disziplinen, aber auch in Studien zur lokalen Geschichte oder der Arbeitswelt miteinander zu messen. Dieser Wettbewerb ist eine herausragende Idee, junge Leute an die bundesweite Aktion „Jugend forscht“ heranzuführen. Darüber hinaus entsteht ein solides Themennetzwerk mit Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen, von dem alle profitieren.

Mit der Stiftung „Von Odenwälder Bürgern für Odenwälder Bürger“ ist ein cleveres und effektives Instrument entwickelt worden, das allen ehrenamtlich Aktiven im Landkreis ein große Hilfe sein kann. Mit Weitsicht engagieren sich hier Ehrenamtliche über ihre Stadtgrenzen hinweg und dokumentieren ihre so eindrucksvoll ihre Verbundenheit mit ihrem Heimatkreis.

Odenwaldkreis Wohnbevölkerung: 99.282

Kontakt und weitere Informationen zu dieser Initiative:

Odenwald-Stiftung, Herr Hermann Braun, Untere Seewiese 3, 64711 Erbach

Tel.: (06062) 3930
www.gemeinsam-aktiv.de