www.gemeinsam-aktiv.de

Begegnungsgarten mit Fest eingeweiht

Mit einem bunten Fest haben am Wochenende das städtische Integrationsbüro, Geflüchtete, das Netzwerk Asyl und ehrenamtlich Aktive gemeinsam mit mehr als hundert Gästen den Begegnungsgarten in Walldorf eingeweiht. Zur Eröffnung kam auch der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, der zugleich Hessens Flüchtlingskoordinator ist. Gemeinsam mit Heinz-Peter Becker, dem Bürgermeister der Doppelstadt, pflanzte er einen Apfelbaum.

Hessen habe seit 2015 gemeinsam mit den Kommunen 120 000 Flüchtlinge untergebracht. Die größte Aufgabe aber sei nun deren Integration, zu der das Modellprojekt einen hervorragenden Beitrag leiste, so Wintermeyer. Die Kindertanzgruppe Sonnenschein machte ihrem Namen alle Ehre und vertrieb die dunklen Regenwolken, die über dem Begegnungsgarten hingen. Eine internationale Tanzgruppe der TGS unterhielt mit traditionellen Tänzen. Sportvorführungen, eine Malaktion und eine Pflanzentauschbörse gehörten ebenfalls zum Programm.

Ein Beitrag zur Integration
Der seit Januar unter der Führung von Anette Keim, Leiterin des Integrationsbüros, angelegte Begegnungsgarten ist eines von zehn hessischen Modellprojekten, das unter dem Motto „Flüchtlinge für bürgerschaftliches Engagement begeistern“ einen Beitrag zur Integration der Geflüchteten leistet. Hessen fördert das Projekt in Mörfelden-Walldorf mit 3000 Euro. Der Garten soll, so Anette Keim, ein Ort sein, an dem sich Menschen kennenlernen. Flüchtlinge arbeiten dort gemeinsam mit Nachbarn, Vereinen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Beet-Paten und Unterstützer
Von Anfang an waren Mitarbeiter des städtischen Bauhofs, allen voran Gärtnermeister Michael Jakob, Flüchtlinge und Beet-Paten dabei. Zu letzteren zählen unter anderem drei Gruppen von Nachbarn, die Generationenhilfe, die Ahmadiyya-Gemeinde, die Jugendförderung, die Soka Gakkai Gemeinde, Geflüchtete sowie das Netzwerk Asyl, das Frauen- und Gleichstellungsbüro und die Gruppe „Queer“, ein loser Zusammenschluss von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern.