www.gemeinsam-aktiv.de
Bild

Freiwilligenkoordination im Spannungsfeld Bürgerinitiativen und Stadtgesellschaft

Welche Auswirkungen hat dies auf die Rolle der Freiwilligenkoordinatoren?

 

Die diesjährige Fach-Exkursion, führt uns in die facettenreiche Stadtmetropole Amsterdam. Immer in Bewegung, sicherlich aufgrund ihrer Geschichte, denn Amsterdam entwickelte sich während des goldenen Zeitalters von großer Armut zu einem Welthandelszentrum. Gleichzeitig erlebte die Kultur einen ungeahnten Höhenflug. Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen treffen aufeinander. Sie machen Amsterdam zu einer weltoffenen, toleranten und multikulturellen Stadt.

Die Herausforderungen heute – Klima, demografische Entwicklung, Verdichtung der Städte … - erfordern neue Denkweisen und Wege in dem Zusammenspiel der Akteure einer Stadtgesellschaft. Hier ist Amsterdam Vorreiter. Seit vielen Jahren werden die Bewohner als Experten in eigener Sache bei der Weiterentwicklung der Stadt einbezogen. Es entstehen neue Formen des Engagements, wie z.B. Stadtteilzentren erleben eine
Art „Revival“, allerdings anders organisiert.

Diese Entwicklung hat Auswirkungen auf die Arbeit der Freiwilligenkoordinatoren. Gesellschaftliche Zusammenhänge stehen im Fokus. Es erfordert ein Denken in Zusammenhängen und Einbeziehen des Umfelds.
So kann es sein, dass man nicht mehr nur nur für einen „Arbeitgeber“ arbeitet, sondern an einer Gesamtgesellschaftlichen Schnittstelle.

Wir besuchen Nachbarschaftsinitiativen, eine Freiwilligenagentur sowie eine „klassische“ Engagement-Einsatzstelle. Klingt nach nichts Neuem und doch werden gerade an diesen Beispielen die neuen Aufgaben / Rollen eines Freiwilligenkoordinators deutlich. Wir gehen den Fragen nach: Was verändert sich, welche Verantwortlichkeiten werden verschoben, welcher neuer Strukturen bzw. strukturunterstützender Maßnahmen bedarf es. Was können wir übertragen?

 

Termin:

 17. Oktober 2019, 14 Uhr – 19. Oktober 2019, 15 Uhr

Ort:


Hotel:




Amsterdam


Pension Homeland, Kattenburgerstraat 5
1018 JA Amsterdam Tel. +31(0)20 723 2550
www.pensionhomeland.com


Kosten:





Teilnahmegebühr = 240 €, darin enthalten sind:
2 Übernachtungen im Einzelzimmer (Do–Sa) mit Frühstück; Tagesverpflegung, Fahrtkosten vor Ort.
Kosten für An- und Abreise sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen und erfolgt individuell.

Teilnahmeplätze:

14

Anmeldeschluss:

Anmeldung bitte online bis zum 14. August 2019

Programm  (PDF, 2.4MB)

 

 

www.gemeinsam-aktiv.de