www.gemeinsam-aktiv.de

Logo Asterode

Im Rahmen der Ehrenamtskampagne „Gemeinsam Aktiv – Bürgerengagement in Hessen“ hat die Hessische Landesregierung für den Monat März 2009 den Verein „Wasserversorgung Asterode e.V.“ aus Neukirchen (Knüllgebirge) im Schwalm-Eder-Kreis als beispielhafte Initiative ausgezeichnet. Die Wahl fiel auf den Verein, weil er es sich zur Aufgabe gemacht hat, die bereits vor über 100 Jahren von Asteröder Bürgern eigenständig aufgebaute Wasserversorgung des Ortsteils Asterode weiterhin in privater Hand aufrechtzuerhalten bzw. zukunftsfähig zu machen. Auch werden vom Verein pflichtgemäß regelmäßige Kontrollen und Messungen des Betriebs sowie tägliche Überwachungen der Anlagen durchgeführt.

Die Bewältigung dieser überaus wichtigen Aufgabe erfordert von den Vereinsmitgliedern höchste Aufmerksamkeit und Präzision, damit vom Trink- und Brauchwasser keine Gefahren ausgehen. Dieses verantwortungsvolle Engagement hat Ministerpräsident Koch besonders imponiert und verdient Dank und Anerkennung.

Ein Wasserleitungsnetz, das Asteröder Hofbesitzer Ende des 19. Jahrhunderts geschaffen hatten, um aus weiter entfernt liegenden Quellen Wasser in die Häuser und Stallungen zu leiten, musste nach Vergrößerung der Ortschaft erweitert werden. Es bildeten sich Zusammenschlüsse von interessierten Bürgern, die im Laufe der Zeit die Wasserleitungsgenossenschaften Asterode I und Asterode II gründeten. Im Rahmen der Kommunalreform gab Asterode seine Selbständigkeit auf und wurde bei der Stadt Neukirchen eingemeindet. Es gelang aber die Wasserversorgung in eigenen Händen zu behalten.

Nachdem entsprechende Versuche in den siebziger und achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, einen Zusammenschluss der beiden Wasserleitungsgenossenschaften zu erreichen, fehlschlugen, gelang dies am 27.06.2003 mit der Gründung des Vereins „Wasserversorgung Asterode e.V.“. Auslöser der Gründung war zum einen eine entsprechende Bitte der zuständigen Behörden in Kassel und Homberg, aber ausschlaggebender war die Forderung der Bürger nach einem Zusammenschluss, da sie es als widernatürlichen Zustand empfanden, dass der Ort von zwei separaten Genossenschaften versorgt wurde. Fast alle Hauseigentümer des Ortes sind Mitglied im Verein.

In der Zeit von Februar bis August 2007 wurde vom Verein ein neuer Hochbehälter am Ziegenberg erbaut, der am 18.08.2007 seine Arbeit aufnahm. Der von der Wasserleitungsgenossenschaft Asterode I in 1930 erbaute und dann in den achtziger Jahren d.v.Jh. modernisierte Wasserbehälter dient heute als Misch- und Vorlagebehälter. Der Hochbehälter der Wassergenossenschaft Asterode II wurde stillgelegt. Neben den regelmäßig oder täglich durchzuführenden Arbeiten, wie Messung des PH-Wertes oder Überwachung des Wasserzulaufs und –verbrauchs, gehört es natürlich auch zu den Aufgaben der Vereinsmitglieder, die Außenanlagen der Quellen und Hochbehälter zu pflegen.

Informationen über den Verein erhalten Sie im Internet auf www.asterode.com/Wasser/Home.htm.

Asterode

www.gemeinsam-aktiv.de

Initiative des Monats

www.gemeinsam-aktiv.de

Bewerbungs-formular zur Initiative des Monats

www.gemeinsam-aktiv.de