www.gemeinsam-aktiv.de

„Frauen-Kultur-Sprache e.V.“

Bild

Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat den Verein „Frauen-Kultur-Sprache e.V.“ aus Langenselbold als Initiative des Monats Juli ausgezeichnet. Durch seine kreativen und vielseitigen Aktivitäten unterstützt der Verein Migrantinnen, sich in ihrer neuen Heimat zu orientieren. Mit seiner Integrationsarbeit leistet er einen wichtigen Beitrag zur Annäherung und zum einvernehmlichen Zusammenleben der Kulturen.

Der Verein „Frauen-Kultur-Sprache e.V.“ ist im Frühjahr 2006 aus einem Deutschkurs gewachsen. Initiiert hatte den Kurs 2005 die türkische Erzieherin Cinay Yaras gemeinsam mit dem Frauenbeirat der Stadt Langenselbold. Frau Yaras hatte die - vorwiegend türkischen - Mütter im Kindergarten angesprochen und ihnen den Besuch des Deutschkurses empfohlen. Aus der Idee, Freiräume und Begegnungsmöglichkeiten für Migrantinnen und deutsche Frauen zu schaffen, entstand der Frauenverein. Unterstützt wurden sie damals wie heute vom Frauenbeirat und einer deutschen Sozialpädagogin.

Heute hat der Verein 40 Mitglieder aus sieben verschiedenen Ländern. Der Verein möchte durch seine Integrationskurse einen Beitrag leisten zum friedlichen Zusammenleben und zur Annäherung der Kulturen im Gemeinwesen. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz angestrebt, der nicht überstülpen möchte, sondern alle Beteiligten in die Prozesse selbstbestimmend einbindet. Ein tiefer Respekt vor der Vielseitigkeit von Lebensgestaltungen der Kulturen und Religionen und eine Neugier, das Andere kennen zu lernen, zu erfahren und daraus eine Bereicherung fürs eigene Leben zu gewinnen, ist die Maxime für alle Aktivitäten des Vereins. Der Verein strebt einen lebendigen Kontakt zwischen deutschen, eingedeutschten und nichtdeutschen Menschen an, weil dadurch Vertrauen wächst und durch gemeinsames Tun Ängste vor dem „Fremden“ verschwinden.

Für diejenigen Frauen, die in ihrer alten Heimat keine Schule besuchen konnten, sollen Alphabetisierungskurse den Weg in die Schriftwelt bereiten. Diese werden von Angeboten der Grundbildung begleitet. Auch hier möchte der Verein die Kompetenzen der Teilnehmerinnen nutzen, sie einbinden ins Gemeinwesen und sie ermuntern, ihre häufig herausragenden handwerklichen Fertigkeiten in den Dienst des Vereins zu stellen und so eine Ermutigung für eine eigene Erwerbstätigkeit zu erfahren.

Durch seine praxisorientierten Sprachprojekte und Vereinsfeste ist es dem Verein bereits gelungen, die Wahrnehmung der betroffenen Frauen in der Öffentlichkeit ein wenig zu verändern.

Weitere Informationen über den Verein „Frauen-Kultur-Sprache e.V.“ erhalten Interessierte auf den Internetseiten unter www.frauen-kultur-sprache.de.

 

www.gemeinsam-aktiv.de

Schnellsuche

www.gemeinsam-aktiv.de

Initiative des Monats

www.gemeinsam-aktiv.de

Bewerbungs-formular zur Initiative des Monats

www.gemeinsam-aktiv.de