www.gemeinsam-aktiv.de

Staatssekretär Michael Bußer zeichnet den Verein „Historische Rheinschiffsmühle Ginsheim“ aus Ginsheim-Gustavsburg als Initiative des Monats August 2018aus  

„Mit der Rekonstruktion der Schiffsmühle leisten die Mitglieder einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des historischen Erbes der Region“

Wiesbaden/Ginsheim-Gustavsburg. Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat heute den Verein „Historische Rheinschiffsmühle Ginsheim e.V.“ aus Ginsheim-Gustavsburg als Initiative des Monats August 2018 ausgezeichnet. „Jahrhunderte lang waren Schiffsmühlen – schwimmende Kleinbetriebe zur Getreideverarbeitung – im Rheinstrom bei Ginsheim im Einsatz. Im Zuge der Industrialisierung mussten sie der stark zunehmenden Schifffahrt weichen. Der Verein ,Historische Rheinschiffsmühle Ginsheim‘ setzt sich seit zehn Jahren dafür ein, dass heute die Rekonstruktion einer solchen Schiffsmühle besichtigt werden kann – originalgetreu wie sie hier vor mehr als 100 Jahren in Betrieb war. Damit leisten die Mitglieder einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des historischen Erbes der Region. Sie ehren das Andenken der Müller, die einst auf dem Rhein ihrer Arbeit nachgingen. Für die vielen Besucherinnen und Besucher ist es ein tolles Erlebnis, so eine schwimmende Mühle zu betreten und deren Technik in Augenschein zu nehmen“, sagte der Regierungssprecher.

Der Verein „Historische Rheinschiffsmühle Ginsheim“ wurde am 18. Februar 2008 gegründet. Ziel war es, eine historische Rheinschiffsmühle nachzubauen und als Museum zu betreiben. In den ersten Jahren waren vor allem planerische Arbeiten und das Beschaffen von Geldern notwendig. Die Schiffsmühle wurde im Jahr 2015 fertiggestellt. Danach übernahm der Verein den Betrieb des schwimmenden Museums: Den Besucherinnen und Besuchern soll dabei das Leben der Müller und Mühlburschen gegen Ende des 19. Jahrhunderts nähergebracht werden. „Die Schiffsmühle ist zu einer touristischen Attraktion der Stadt Ginsheim-Gustavsburg geworden. Sie trägt zur kulturellen Bereicherung der Region bei. Viele tausend Interessierte kommen jährlich und schauen sich diese imposante Konstruktion an“, lobte Michael Bußer.

„Es ist wunderbar, dass der Verein die Betreuung der zahlreichen Besucherinnen und Besucher ehrenamtlich übernommen hat – bis zu 5000 Stunden werden jährlich dafür aufgewendet. Dafür gebührt den Mitgliedern mein herzlicher Dank“, sagte der Regierungssprecher Michael Bußer. Die Beteiligten würden mit Herzblut dazu beitragen, dass die Menschen von heute dank der authentischen Rekonstruktion der letzten produktiven Rheinschiffsmühle Einblicke in die Technik sowie das wirtschaftliche und soziale Leben dieses einst so wichtigen Berufszweiges erhalten.

www.gemeinsam-aktiv.de

Initiative des Monats

Bild
www.gemeinsam-aktiv.de

Initiative des Monats

Bild
www.gemeinsam-aktiv.de

Schnellsuche



www.gemeinsam-aktiv.de

Bewerbungs-formular zur Initiative des Monats

www.gemeinsam-aktiv.de


www.gemeinsam-aktiv.de