www.gemeinsam-aktiv.de

Förderverein Schillerschule Viernheim e.V.

Der „Förderverein Schillerschule Viernheim e.V.“ wurde am 19.Januar 1998 von zwölf engagierten Eltern und dem damaligen Rektor Herrn Helmut Adler gegründet. Frau Corinna Stumpf hat mit großem Engagement seine Gründung vorbereitet, wurde zur ersten Vorsitzenden gewählt und führte den Verein bis Frau Marion Renner sie im April 2004 ablöste. Seit Oktober 2005 bekleidet Frau Heike Fiedler das Amt der ersten Vorsitzenden.

Ziel des Vereins war von Anfang an die Unterstützung der pädagogischen Arbeit an der Schillerschule, somit die Förderung der Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler.
Das Miteinander von Lehrern, Eltern und Schülern fördert auf jeder Seite das Verständnis für die Sorgen und Nöte der einzelnen Gruppen.

Der Verein hat mittlerweile 70 Mitglieder, die zur Hälfte in den letzten zwei Jahren dazugekommen sind. Die ehrenamtlichen Initiativen und Aktivitäten des Vereins werden von den ca. 260 Eltern an der Schillerschule anerkannt und darüber hinaus sehr geschätzt.

Die Schulhofprojekte des Fördervereins waren und sind auch weiterhin eine zugleich große und wichtige Herausforderung, die gemeinsam mit dem Lehrerkollegium umgesetzt werden.

Die im Gründungsjahr 1998 eingegangenen Spenden und Beiträge wurden bald für Pausenspiele, Sitzbänke und Gehölze zur Gestaltung ausgegeben.

Eine erste große Schulhof-Mal- und Pflanz-Aktion startete im Frühjahr 1999. Darüber wurde imViernheimer Tageblatt und Südhessen Morgen in ihren Ausgaben vom 19.April 1999berichtet.

Im Jahr 2002 beschließt der Verein, sich an einem Großspielgerät für den Pausenhof zu beteiligen. Viele Aktionen und Spenden führen 2004 zum Ziel. Im August 2004 stellen Eltern und Hausmeister das Gerät im Hof auf und lassen es durch den TÜV Hessen überprüfen (Bilder im Anhang).

Auch in diesem Jahr stellt der Verein, auf Anregung von Rektorin Christine Fiedler, 1000 Euro bereit, um hochwertiges Spielmaterial für den Pausenbereich zu beschaffen.

Geld des Vereins fließt daneben regelmäßig in Bücher. Im Jahr 2007 wurden vier Klassensätze aktueller Kinderbücher angeschafft, die den vier Jahrgangsstufen das Lesen außerhalb der Schule näher bringen sollen. Die Klassen nutzen und bearbeiten diese Bücher an Leseabenden gemeinsam mit ihren Lehrern
.
Eine Theatervorstellung, die der Verein finanzierte, machte im Dezember 2007 allen Kindern der Schule Spaß, unterstützte durch die thematische Auswahl die Lehrer bei ihrem Jahresthema, Mediation, und schonte die Haushaltskasse der Eltern.

Dennoch ist es eine Herausforderung, an einer Grundschule einen Förderverein einzurichten. Die Fluktuation der Mitglieder ist hoch. Der Vorstand muss frühzeitig für seine Nachfolge sorgen, um Stillstand zu vermeiden.
Die Eltern der ersten Klasse sind noch nicht orientiert, was die Arbeit der Schulgremien angeht. Ein neben der Schule existierender, für die Schule arbeitender Verein mutet seltsam an. Aufklärung und Information sind daher wichtige Bestandteile der Vorstandsarbeit.
Der Mitgliedsbeitrag von 6,50 Euro, ursprünglich eine D Mark pro Monat, ist bewusst niedrig angesetzt, um alle Eltern zu bewegen, etwas für die Schulgemeinde zu tun. Der Verein ist gemeinnützig und auf Spenden angewiesen.
Ein Förderverein kann nur dann effektiv arbeiten, wenn er über die Schulsituation aufgeklärt ist. Daher ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat und dem Lehrerkollegium unabdingbar.


Ansprechpartner:
Vorsitzende Heike Fiedler, Molitorstraße 15, 68519 Viernheim , e-mail: hfiedler@online.de,
Tel.: 0 62 04 – 7 52 19
www.gemeinsam-aktiv.de

Aufbau des Großspielgerätes








ini03_2008
www.gemeinsam-aktiv.de

Initiative des Monats

www.gemeinsam-aktiv.de

Bewerbungs-formular zur Initiative des Monats

www.gemeinsam-aktiv.de