Willkommen auf dem Stiftungsportal des Landes Hessen!

Mary Anne Kübel Stiftung aus Reichelsheim ist Stiftung des Monats Januar 2016

Bild

Staatssekretär Michael Bußer: „Wertvolle Unterstützung von werdenden Eltern und jungen Familien“

Wiesbaden/Reichelsheim. Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat die Mary Anne Kübel Stiftung aus Reichelsheim als Stiftung des Monats Januar 2016 ausgezeichnet. „Die Mary Anne Kübel Stiftung unterstützt und fördert werdende Eltern und junge Familien im ländlichen Raum auf liebevolle Weise. Durch ein umfangreiches Programm ist sie Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Kinder und Familie und gibt wertvolle Hilfestellungen“, sagte der Regierungssprecher heute bei der Urkundenübergabe in Reichelsheim.

Die Mary Anne Kübel Stiftung wurde im Jahr 1994 gegründet. Neben offenen Treffs, Babymassagen, Beratungsangeboten für Familien, einer kostenlosen Leihbibliothek und einem Vorlesecafé gehört auch eine Krippengruppe zum Angebot der Stiftung. „Dabei bringen die Stiftungsmitglieder ihre eigene berufliche, wissenschaftliche und familiäre Erfahrung in die Arbeit der Stiftung ein. Denn schon die Gründung erfolgte aus einer eigenen Betroffenheit und dem Wunsch, für Familien Hilfs- und Betreuungsangebote zu entwickeln und umzusetzen“, führte Michael Bußer aus.

Wichtig sei der Stiftungsgründerin Mary Anne Kübel, selbst Mutter dreier Kinder, immer auch die Kooperation mit anderen Institutionen und Organisationen in der Region, um so weitere Synergieeffekte zu erzielen und zur positiven Gestaltung des demografischen Wandels im ländlichen Raum beizutragen.

Weitere Informationen unter www.makstiftung.de.

Regierungssprecher Michael Bußer zeichnet Katharina-Zell-Stiftung aus Darmstadt, die Start-Förderstiftung aus Frankfurt und die Bürgerstiftung Großenlüder als Stiftungen des Monats Dezember aus

Bild

„Ihre Hilfsbereitschaft, Ihr Einsatzwille und Ihre Ausdauer sind Ausdruck einer großartigen gesamtgesellschaftlichen Leistung unseres Landes“

Wiesbaden. Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat die Katharina-Zell-Stiftung aus Darmstadt, die Start-Förderstiftung aus Frankfurt und die Bürgerstiftung Großenlüder als Stiftungen des Monats ausgezeichnet. „Wir ehren heute exemplarisch drei Stiftungen, die sich neben ihrem eigentlichen Stiftungsziel auch für die Integration von Flüchtlingen einsetzen. Die Hilfe bei der Erstaufnahme, die Begleitung nach der Zuweisung in die Kommunen und die Unterstützung im Bemühen um eine erfolgreiche Integration wären ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer nicht möglich“, sagte der Regierungssprecher heute bei einer Feierstunde in der Hessischen Staatkanzlei. „Die Hilfsbereitschaft, der Einsatzwille und die Ausdauer der Menschen, die auf eigene Initiative in Stiftungen, Vereinen oder Organisationen mit anpacken, sind Ausdruck einer großartigen gesamtgesellschaftlichen Leistung unseres Landes.“

Die Darmstädter Katharina-Zell-Stiftung ist eine kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts, die Projekte fördert, die Frauen, Mädchen und Familien in ihrer Alltags- und Lebenskompetenz stärken, ihnen Unterstützung geben und helfen, ihre Beziehungsfähigkeit weiter zu entwickeln. Darüber hinaus wird Hilfe bei der Überwindung von Krisen und Isolation ermöglicht. Im Jahr 2015 wurden zudem Projekte gefördert, die von Gewalt betroffenen Flüchtlingsfrauen helfen, ihnen Zuflucht geben, sie beraten, unterstützen und fördern. „Mit Ihrer Arbeit helfen Sie den Frauen, ihre schrecklichen Erlebnisse aufzuarbeiten und geben ihnen neuen Lebensmut“, sagte der Staatssekretär.

Die Frankfurter Start-Förderstiftung wurde 2007 ins Leben gerufen. Sie ist eine reine Förderstiftung und unterstützt mit ihrer Tätigkeit Projekte der START-Stiftung gGmbH und somit das START-Stipendienprogramm für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. So organisierte die Stiftung im vergangenen Jahr eine Veranstaltung, zu der sich rund 80 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und hessische START-Stipendiaten im Landschulheim „Steinmühle“ in Marburg trafen. „Dabei boten die sprachlichen und kulturellen Gemeinsamkeiten der gleichaltrigen Schülerinnen und Schüler viele Möglichkeiten, um über Wünsche und Zukunftsperspektiven zu sprechen und diese künstlerisch festzuhalten“, erläuterte Michael Bußer und führte weiter aus: „Zum Abschluss konnten die Jugendlichen ihre musikalischen und sportlichen Talente in gemischten Gruppen bei Fuß- und Basketball sowie Gesang und Tanz unter Beweis stellen.“ Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Stadt Marburg als Unterstützungsangebot statt.

Die Bürgerstiftung Großenlüder wurde 2010 von Bürgern, Unternehmen und Vereinen mit dem Ziel gegründet, einen Raum für besonderes Engagement innerhalb der lebendigen Bürgergesellschaft zu schaffen. Dabei unterstützt sie nachhaltige Projekte, die die Lebensqualität vieler Menschen der Region stärken. Bereits im Winter 2014 hat die Bürgerstiftung um Solidarität mit Flüchtlingen und Asylbewerbern geworben und konkrete Hilfe organisiert: Nach einer Sammelaktion konnten damals mehr als 80 hilfsbedürftige Menschen dringend notwendige Winterbekleidung in Empfang nehmen. „An Ihrem Engagement wird deutlich, dass es nicht immer großer finanzieller Summen bedarf, um etwas Gutes auf die Beine zu stellen“, lobte Regierungssprecher Michael Bußer das Engagement.

Hintergrund: Durch die Auslobung der „Stiftung des Monats“ werden vom Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier besonders engagierte Stiftungen und ihre Projekte präsentiert, die den Bürgerinnen und Bürgern in Hessen als Anregung für ähnliches ehrenamtliches Engagement vorgestellt werden. Auf diese Weise sollen weitere Impulse für die Entwicklung der Stiftungslandschaft in Hessen erfolgen.

Die Stiftungen des Monats werden auf den Internetseiten www.stiftung-hessen.de des hessischen Stiftungsportals vorgestellt. Mit der Würdigung ist ein Anerkennungsbetrag von 500 Euro verbunden, der – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – dem Stiftungskapital zufließen soll. Er ist symbolischer Ausdruck der Wertschätzung des Einsatzes der Stiftenden und ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Jede gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Hessen kann ihre Bewerbung auf den Internetseiten des Hessischen Stiftungsportals unter www.stiftung-hessen.de einreichen.

Staatsminister Axel Wintermeyer: „Gewinn für Flora, Fauna und Ehrenamt“



Wiesbaden. Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat am „Internationalen Tag des Ehrenamts“ die NABU-Stiftung Hessisches Naturerbe aus Wetzlar als Stiftung des Jahres 2014 ausgezeichnet. „Die Stiftung leistet in vorbildlicher Weise einen wichtigen Beitrag zur Pflege und zum Erhalt der vielfältigen Lebensräume in Hessen. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, wertvolle Biotope in unserem Land zu sichern, die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu erhalten sowie den Natur- und Umweltschutz zu fördern. Dabei bindet die Stiftung ehrenamtliches Engagement in besonderer Weise ein. Die NABU-Stiftung ist ein Gewinn für Flora, Fauna und das Ehrenamt in Hessen“, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer, der gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied der SV Sparkassen-Versicherung Dr. Stefan Korbach die Auszeichnung in der Staatskanzlei verlieh. Mit ihr verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro, das vom Land Hessen und der SV Sparkassen-Versicherung gestiftet wird.

Zur Stiftung des Jahres

6. Hessischer Stiftungstag

Bild

Stifterinnen und Stifter, Engagierte und Interessierte trafen sich am 18. November 2015 im Kurhaus Wiesbaden zum 6. Hessischen Stiftungstag. Die Hessische Landesregierung wirbt mit dieser Veranstaltung aktiv für den Stiftungsgedanken und bürgerschaftliches Engagement.

Hier gelangen Sie zur Website des 6. Hessischen Stiftungstags.

Das Hessen-Netzwerk Stiftungen

Großer weitverzweigter Baum

Das Hessen-Netzwerk Stiftungen hat sich zum Ziel gesetzt, Stifterinnen und Stiftern sowie Interessierten ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot zu bieten. Menschen, die ihre Mittel und ihre Energie in den Dienst der Gemeinschaft stellen, sollen hier Unterstützung finden und sich mit Gleichgesinnten austauschen können.

Wir hoffen, damit dazu beizutragen, dass der Stiftungsgedanke weitergetragen wird, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sich dieser Idee anschließen und es immer mehr Stiftungen in Hessen gibt, die sich nachhaltig für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft engagieren.

Dieses Serviceangebot wird für Sie - die Bürgerinnen und Bürger - bereitgestellt. Wenn Sie Vorschläge, Kritik, aber auch Lob an uns herantragen möchten, freuen wir uns über Ihren Beitrag.

Stiftungen und ihre Geschichte

Hinter vielen Stiftungen verbirgt sich eine Geschichte von Menschen, ihren Visionen und Idealen. Herr Prof. Dr. Naujoks, emeritierter Professor aus Frankfurt, erforscht und dokumentiert den Hintergrund von Stiftungsgründungen. Er hat uns dankenswerter Weise einen Auszug aus seinem Manuskript zur Verfügung gestellt, den wir Ihnen hier gerne vorstellen möchten. Sie verkörpern die Idee des Stiftens, des Engagements für Andere, den Einsatz für Schützenswertes.

Wir hoffen, dass Sie durch das Erzählte inspiriert werden und bald ein eigenes Kapitel zu den Stiftungsgründungen beitragen!

Zu den Gründungsgeschichten

Schnellsuche



Bürgerstiftungsfinder

mitStiften! Vor Ort:
Mit Geld, Zeit, Ideen.
Bürgerstiftungs-finder



Information und Beratung: info@stiftung-hessen.de