www.gemeinsam-aktiv.de

LandesEhrenamtsagentur Hessen - neue Wege im Aufbau kommunaler Engagementförderung

Die bundesweit einmalige LandesEhrenamtsagentur Hessen ist eine Service-Stelle für Kommunen, Verbände und Vereine, aber auch für engagierte Einzelpersonen in allen Fragen rund um das Ehrenamt. Ganz gleich, ob es um den Aufbau von Anlaufstellen für freiwillig Engagierte, um die Unterstützung beispielhafter lokaler Initiativen oder um den Austausch von Erfahrungen beim Beschreiten neuer Wege der Engagementförderung geht - die LandesEhrenamtsagentur bietet wertvolle Anregungen und kompetenten Rat.

Als Dach eines Netzwerks verknüpft die LandesEhrenamtsagentur die vielfältigen Aktivitäten der hessischen Städte und Gemeinden, organisiert Fachtagungen und Fortbildungsveranstaltungen und ermöglicht damit einen hessenweiten Erfahrungsaustausch und Ideentransfer. Sie berät Kommunen, Organisationen und Fachkräfte und stellt bei Bedarf konkrete Arbeitshilfen bereit.

LandesEhrenamtsagentur Hessen

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt/M.
Tel.:  069/6789426
Fax : 069/6789206
e-mail: landesehrenamtsagentur-hessen@gemeinsam-aktiv.de

www.gemeinsam-aktiv.de

Weitere Impressionen der Veranstaltung

 

www.gemeinsam-aktiv.de

Dem Engagement ins Netz gegangen
Wie verändert der digitale Wandel die Arbeit der Freiwilligenagenturen?
2. Jahrestagung hessischer Freiwilligenagenturen

20. August 2019, 09.30 – 16.15 Uhr, Landessportschule Frankfurt

Der digitale Wandel wird das freiwillige Engagement in erheblichem Maße verändern. Dies betrifft beispielsweise die Zugänge, die Art und Weise wie sich Menschen engagieren, die Zusammenarbeit in Organisationen und Projekten oder die Kommunikation zwischen den Freiwilligen. Freiwilligenagenturen als zentrale Akteure in diesem Feld setzen sich bereits jetzt mit diesen Trends auseinander.

  • Wo aber geht die Reise hin?
  • Wie verändern Freiwilligenagenturen ihre Angebote?
  • Welche Potenziale lassen sich durch Digitalisierung erschließen?
  • Wo liegen Grenzen und Risiken?
  • Welche digitalen Instrumente sind sinnvoll und hilfreich?

Im Rahmen der 2. Jahrestagung hessischer Freiwilligenagenturen sollen Antworten auf diese Fragen gefunden werden. Umfangreiche Praxisworkshops zeigen konkrete Handlungsmöglichkeiten auf und ein World-Cafe bietet die Möglichkeit zum themenbezogenen Austausch. Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende hessischer Freiwilligenagenturen. Veranstalter ist die LandesEhrenamtsagentur Hessen in Kooperation mit der LAGFA Hessen e.V. (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Hessen e.V.)

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier als PDF [3MB] zum Download

www.gemeinsam-aktiv.de

Programm

Dem Engagement ins Netz gegangen
Wie verändert der Digitale Wandel die Arbeit der Freiwilligenagenturen

Uhrzeit

Programmpunkt

09:30 Uhr

Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Thematik

10:30 Uhr

Unser Tag - unsere Themen

Fachlicher Austausch im Rahmen eines World-Cafés zu aktuellen Aspekten der Digitalisierung im Arbeitsbereich von Freiwilligenagenturen

  1. Engagement im Stundentakt!?
    Gewinnung, Haltung, Formate
  2. Und noch ein neues Tool…
    Suchmaschinen, Apps und Messangergruppen
  3. Mittendrin – dabei durch Online-Engagement
  4. Analog und Digital brauchen einander!?
  5. Ohne WhatsApp kein Netzwerk?
  6. Roboter sucht Einsatzstelle
    Wie verändert Digitalisierung die Arbeit von FWA?
  7. Mein Thema – mein Tisch

11:15 Uhr

Aus der Praxis – für die Praxis

Die folgenden Praxisthemen werden in Workshops behandelt. Es besteht die Möglichkeit zum Besuch jeweils eines Workshops am Vor- und Nachmittag.

  1. "Online-Fundraising“ -Spenden sammeln im Internet

    Vereine und andere gemeinnützige Organisationen brauchen Geld. Prima, dafür gibt es ja das Internet. Ganz so einfach ist es leider nicht. Die Teilnehmer bekommen im Workshop einen Überblick über den Online-Spendenmarkt in Deutschland, die Werkzeuge, mit denen sich Spenden im Internet sammeln lassen sowie die Erfolgsfaktoren, die anhand vieler praktischer Beispiele erläutert werden.

    Anke Kochenburger, Verein+ (www.vereinplus.de)

  2. Virtuelle Begegnungsräume nutzen?

    Virtuelle Begegnungsräume bieten direkten Austausch und Kommunikation auf Entfernung. Können Webinare als Schulungsangebote der Lagfa den Austausch mit den Freiwilligenagenturen intensivieren? Und welche Chancen und Möglichkeiten stecken in dem Angebot von Webinaren für die Arbeit der Freiwilligenagenturen mit den Engagementstrukturen vor Ort? In diesem Workshop wird der Einsatz von Webinaren der Lagfa Bayern für Schulungsangebote der Freiwilligenagenturen und die damit einhergehenden Rahmenbedingungen vorgestellt.

    Lilian M. Grote, Projektleitung "Sprache schafft Chancen", webinar-Beauftragte der Lagfa Bayern, www.lagfa-bayern.de

  3. „D3 – so geht digital“

    Mit dem digitalen Engagement ist das so eine Sache. Es liegt im Trend, wird manchmal als Begriff überdehnt, ist selten lokal und vor Ort sichtbar: Dennoch gibt es verschiedene spannende Engagementformen, die überwiegend im Netz stattfinden und trotzdem konkret die Gesellschaft vor Ort gestalten. Ob wheel-map.org, mundraub.org oder Online-Seelsorge, Crowdfunding, Petitionen oder Webinare: Es ist schon vieles da, was sich gut verbinden lässt. Lernen Sie in dem Workshop kennen, wie diese Engagementformen für die eigene Arbeit erschlossen werden können.

    Johannes Hofmann, Stiftung Bürgermut, (www.buergermut.de)

  4. "Freiwillige(nmanagement) 2.0 – neue Zielgruppen mit Hilfe digitaler Tools & innovativer Engagementformen finden und binden"

    Die neue Freiwilligen-Generation ist jung, webaffin und immer häufiger auch international. Bei der Wahl eines passenden Engagements greift sie am liebsten auf Online-Kanäle zurück und so liegt bei ihnen auch Online Volunteering im Trend. Im Rahmens des Workshop wird die Zielgruppe „Freiwillige 2.0“ genauer beleuchtet und exemplarisch aufgezeigt, wie digitale Tools zur Gewinnung aber auch dem Management von Freiwilligen genutzt werden können.

    Hanna Lutz, Vostel (www.vostel.de)     

  5. Werkstatt Open Source:
    Alternativen zu WhatsApp, Google und Co.

    Die kostenlosen Dienste von WhatsApp, Google und Co. sind beliebt. Doch welche Gefahren bergen diese für die Nutzer? Gibt es überhaupt ethische alternativ Programme dazu? Und was sind die Vor- und Nachteile von Open Software? Mit diesen und weiteren Fragen möchten wir uns in der Werkstatt beschäftigen.

    Olivia Metzendorf , Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur, (www.maintal.de/freiwilligenagentur) und Gregor Mitsch (freier Referent)

13:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

Aus der Praxis – für die Praxis

  1. "Online-Fundraising -Spenden sammeln im Internet“,
  2. Virtuelle Begegnungsräume nutzen
  3. „D3 – so geht digital“
  4. "Freiwillige(nmanagement) 2.0 – neue Zielgruppen mit Hilfe digitaler Tools & innovativer Engagementformen finden und binden"
  5. Werkstatt Open Source: Alternativen zu WhatsApp, Google und Co.

15:30 Uhr

„Engagiert? Aber sicher! Kompetent online unterwegs“

Henning Baden, Projektleiter Digitale Nachbarschaft
Deutschland sicher im Netz e.V.
www.digitale-nachbarschaft.de

16:00 Uhr

Ausblick – Perspektiven gemeinsam gestalten

16:15 Uhr

Ende der Veranstaltung

Moderation: Karin Buchner, Freiwilligenzentrum Mittelhessen

www.gemeinsam-aktiv.de

Jahrestagung der LandesEhrenamtsagentur Hessen und der Landesarbeitsgemeinschaft der hessischen Freiwilligenagenturen

Freiwilligenagenturen – warum und wohin? Selbstverständnis, Haltung, Perspektiven
Jahrestagung 2018

Jahrestagung der LandesEhrenamtsagentur Hessen und der Landesarbeitsgemeinschaft der hessischen Freiwilligenagenturen am

Der Einladung der LandesEhrenamtsagentur Hessen und der LAGFA Hessen e.V. waren über 80 Vertreterinnen und Vertreter aus Freiwilligenagenturen, Kommunen, Verbänden und Initiativen gefolgt.
Freiwilligenagenturen sind wichtige Infrastruktureinrichtungen zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in Hessen. Im Rahmen der landesweiten Jahrestagung am 16. August haben sich über 80 Vertreterinnen und Vertreter hessischer Freiwilligenagenturen über Selbstverständnis, Haltung und Perspektiven ausgetauscht.
Freiwilligenagenturen werden auch zukünftig eine wichtige Rolle bei der Ermöglichung von Engagement, bei der Gewinnung und Begleitung von Engagierten sowie der Vernetzung unterschiedlichster Engagementfelder vor Ort spielen.
"In die Zukunft gerichtet hat die Tagung gezeigt, wie wichtig es ist, den Blick auch über das Alltagsgeschäft hinaus zu richten". Wertvolle Beiträge aus Theorie und Praxis haben die Tagung bereichert und finden sich in der folgenden Dokumentation:

Die Tagungsdokumentation finden Sie hier

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

www.gemeinsam-aktiv.de

Informationsschrift "Engagiert in Hessen"

Von einem ehrenamtlichen Team hessischer Engagement-Lotsinnen wurde bis August 2016 der Infobrief "Engagiert in Hessen" herausgegeben. Die Redaktion hat ihre Arbeit nun nach fast 10 Jahren eingestellt.

Ziel war es, über bürgerschaftliches Engagement zu bestimmten Schwerpunktthemen und dessen Förderung zu informieren. Anhand von Fachbeiträgen und Berichten über Praxisbeispiele sollten weitere Aktivitäten im ehrenamtlichen Bereich angeregt werden. Gleichzeitig wollte man mit dem Infobrief einzelne Menschen, Organisationen und Institutionen vernetzen, er diente als Multiplikator und zur Öffentlichkeitsarbeit der Aktiven.

Die hier veröffentlichten Ausgaben können den Leserinnen und Lesern nach wie vor Anregungen geben, sich in dem einen oder anderen Bereich ehrenamtlich zu betätigen.

 

 Die bisherigen Ausgaben können Sie sich hier herunterladen:

www.gemeinsam-aktiv.de

 

www.gemeinsam-aktiv.de

Schnellsuche

www.gemeinsam-aktiv.de